Evangelische Kirchengemeinde St. Marien in Barth
  AKTUELLES
  Aktuelles / Berichte
  Archiv
  Gemeindebriefe
  Gottesdienste / Termine
  Konzerte
  Kirche und Turm offen

GEMEINDELEBEN
KIRCHENMUSIK
EV. KITA ST. MARIEN
ST. MARIEN-KIRCHE
GEMEINDEHAUS

LESECAFÉ
GEMEINDEBÜRO
FRIEDHOF
DOWNLOADS
BILDER-GALERIEN
ADRESSEN / KONTAKTE
BERICHTE ARCHIV

veröffentlicht am 03.10.2016
Pastorin Annemargret Pilgrim
in den Ruhestand verabschiedet
Für Pastorin Annemargret Pilgrim endete nach 21 Jahren Dienst in der Barther evangelischen Kirchengemeinde St. Marien ihr Dienst mit dem Erntedank-Gottesdienst. Am Ende des Gottesdienstes, den Pastorin Pilgrim noch selbst hielt, wurde sie durch Pröpstin Helga Ruch von ihrem Dienst entpflichtet.

Pastorin Annemargret Pilgrim

Im Anschluss gab es bei Kaffee und Kuchen die Möglichkeit, für den Dienst in Barth zu danken und Erinnerungen auszutauschen.

Ab Januar 2017 wird Pastor Stefan Fricke, jetzt noch in Zirchow auf der Insel Usedom, die Nachfolge im Barther Pfarramt antreten und in der Papenstr. 7 wohnen.

Die Vertretung in der Zeit der Vakanz übernimmt Pastor Wolfgang Miether (Damgarten).


veröffentlicht am 30.06.2015
70 Jahre Ev. Kita St. Marien in Barth
Am 27. Juni 2015 feierte die Ev. Kita St. Marien in Barth. Bilder von diesem Tag mit Festgottesdienst, Musical "Ritter Rost", buntem Treiben, Luftballon in den Himmel steigen lassen und mehr, können Sie sich hier ansehen.

Bilder vom 70jährigen Bestehen der Kita


Konfirmation Pfingsten 2011

Am Pfingstsonntag, dem 12. Juni, wurden 10 junge Menschen nach zweijährigem Konfirmandenkurs im Gottesdienst konfirmiert.

Sie sagten Ja zu ihrer Taufe und wurden gesegnet. Am 29. Mai, dem Sonntag Rogate (Betet), stellten sie sich noch einmal in einem von ihnen mitgestalteten Gottesdienst der Gemeinde vor.

Es sind dies:

Henrike Bötefür, Barthestr. 97
Martha Götsch, Sundische Str. 155
Lina Gollan, Dorfplatz 1, 18442 Buschenhagen
Nico Gregor, Burgstr. 6
Aron Grygas, Barthestr. 122
Yannic Hamann, Der Brink 5A
Jette Hubinger, Schillerstr. 8
Melanie Pust, Pohlstr. 27
Saskia Wedler, Reifergang 46
Judy Zorn, Schillerstr. 2

Für ihren weiteren Lebensweg als Christen wünschen wir ihnen Gottes Schutz, seine Begleitung und seinen reichen Segen!


Einladung zum Gemeindefest
Am Sonntag, dem 14. August feiern wir um 10 Uhr Gottesdienst für Jung und Alt zum Schuljahresbeginn.

Anschließend geht unser Gemeindefest im Pfarrgarten weiter, bei schlechtem Wetter im Gemeindehaus. Nach einem Imbiss wird ein buntes Programm bis zum Kaffeetrinken auf Sie warten. Nur durch die Mithilfe vieler kann so ein Gemeindefest durchgeführt werden.

Deshalb hier unser Aufruf: Wenn Sie Lust und Zeit haben einen Kuchen zu backen, zu Grillen oder einen Stand zu betreuen melden Sie sich bitte bei Astrid Toerien (Tel. 88645). Vielen Dank.


Goldene und Diamantene Konfirmation
feierten im Gottestdienst am Sonntag Kantate, dem 22. Mai 2011,
in der St. Marien-Kirche:

Goldene Konfirmation 2011

Christa Grygas, Hans-Martin Zander, Edmund Grygas, Inge Lübs, Elli Brettschneider, Armin Winter, Inge Lenter mit Pfarrerin Annemargret Pilgrim.


Bilder vom Erntedankfest am 3. Oktober 2010
Während des Gottesdienstes zum Erntedankfest wurden Emil Handke und Regine Winter für ihre 40-jährige Tätigkeit in der Ev. Kirchengemeinde gedankt. Regine Winter erzieht und bereut seit 4 Jahrzehnten die Jüngsten in der Ev. Kindertagesstätte St. Marien und Emil Handke spielt solange die Buchholzorgel von 1821 und leitet den Barther Singkreis.

Bilder Erntedankfest 2010

Der Kindergarten und der Barther Singkreis erfreute die Besucher des Gottesdienstes mit schönen Liedern. Konfirmanden gestalteten das Fürbittegebet und das Agapemahl mit.
Die Predigt hielt Pfarrerin Annemargret Pilgrim.
Einige Bilder des Erntedankgottesdienstes sehen Sie hier ...

Rettung für wertvolle Kirchenbibliothek
Die um 1450 gegründete Kirchenbibliothek St. Marien ist eine national und international bedeutende Sammlung wertvoller Handschriften, Bücher und Drucke. Leider ist die Bibliothek in einem sehr schlechten Zustand und ihr Fortbestand akut gefährdet.

Der neu gegründete Förderverein bemüht sich im Verbund mit verschiedenen Stiftungen und Fachleuten um den Erhalt der Bibliothek und erbittet hierzu Ihre Hilfe.

Kontakt:
Förderverein Kirchenbibliothek St. Marien e.V.
Prof. Dr.-Ing. Lüder Bach
Schilfstr. 5
90482 Nürnberg

E-Mail: info@barthbibliothek.de
Internet: www.BarthBibliothek.de


„Hallo, ich bin Mini ...“
Kinderkirchenführer der St. Marien-Kirche in Barth erschienen

Bei vielen Führungen von Schüler- und Touristengruppen durch die Barther St. Marien-Kirche hat sich immer wieder gezeigt, dass gerade Kinder dem Kirchengebäude ein großes Interesse entgegenbringen- Warum ist die Orgel so groß? Warum stehen auf der Tafel da so viele Namen? Wie haben sie damals die Bilder an die Decke gemalt?

Diese Fragen werden von Erwachsenen bisweilen übergangen, leider oft auch deshalb, weil sie selbst keine Antwort auf die Fragen wissen. Auch bei traditionellen an Erwachsene ausgerichtete Kirchenführungen bleiben Kinderfragen manchmal unberücksichtigt. So bleibt bei vielen Kindern, die z.T. das erste Mal eine Kirche betreten, nach dem Besuch nur ein Fragezeichen stehen.

Auf Initiative von Barbara Müller (Lehrerin), Jennifer Lose (Gemeindepädagogin), Christhart Wehring (Pfarrer) und Bernd Rickelt (Fotograf und Layouter) ist dieser Zustand in Barth nun geändert worden und es ist ein Kirchenführer für Kinder erstellt worden, der druckfrisch am letzten Sonntag im Bibelzentrum präsentiert worden ist.

Die Idee einer solchen auf Kinder zugeschnittenen Broschüre gibt es längst auch schon anderswo: Das Besondere an dem Barther Kinderführer ist jedoch, dass die Kirchen-Katze Mini durch das Gebäude führt (die auch in Wirklichkeit gern die Kirche aufsucht) und die einzelnen Gegenstände in der Kirche wie Altar, Orgel oder Taufbecken erklärt. Die Mischung aus professionellen Fotos von Bernd Rickelt und Katzen-Bildern, die sowohl von Schülern wie von Profis gezeichnet sind, machen hierbei den besonderen Reiz aus. Man kann sich leicht vorstellen, wie stolz die Schüler der evangelischen Grundschule sind, dass ihre Katzenbilder nun abgedruckt wurden.

Schule, Kindergarten und Kirchengemeinde haben schon eine pädagogische Verwendung angemeldet, nun bleibt abzuwarten, dass auch Kirchen-Besucher und deren Kinder von dem Angebot Gebrauch machen.  

Christhart Wehring


Menschen besuchen? Ich bin dabei!
Wer freut sich wohl nicht darüber? Stellen Sie sich vor, an Ihrem Geburtstag klingelt jemand an der Tür, den Sie zwar vielleicht nicht persönlich kennen, aber der oder die sich Zeit nehmen, um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen - über Gott und die Welt, und sich das anhört, was Sie immer schon mal jemandem erzählen wollten.
Das ist eine schöne und beglückende Erfahrung - oft übrigens für beide Seiten.
Dieses Anliegen Menschen zu besuchen hat sich der Besuchsdienstkreis zu Eigen gemacht, der mit seinen ehrenamtlichen Helfern jedes Jahr über 400 Menschen in Barth besucht. Manch einer hat einem der Helferinnen schon sein Herz ausgeschüttet oder seine ganze Lebensgeschichte erzählt. Von manchen Besuchen kommt man traurig, von den meisten aber überaus beschenkt und bestärkt nach Hause. Über den Inhalt der Gespräche herrscht Schweigepflicht, dazu haben sich alle Beteiligten verpflichtet.
Der Besuchsdienstkreis sucht allerdings noch Menschen, die bereit sind, einen oder zwei Besuche zu übernehmen. Einige trauen sich nicht, weil sie sagen: „Das kann ich nicht.“ Oder „Ich bin doch gar nicht geeignet.“ Doch tritt oft das Gegenteil ein: Wer sich einmal überwunden hat, an der Tür zu klingeln, der macht die Erfahrung, dass diese Gespräche lange in Erinnerung bleiben und auf Dauer zu einem reichen geistigen Schatz werden.

Trauen Sie sich und melden Sie sich unter Tel. 2783 (Pfn. A. Pilgrim).


Broschüre über Sankt Marien-Kirche
Mit 75 Fotos auf 32 Seiten ist eine neue Broschüre der St. Marien-Kirche erschienen, von Bernd Rickelt FotoWebPrint fotografiert und gestaltet.

Gezeigt und mit Texten beschrieben, werden neben Außen- und Innenansichten auch viele Details der Kirche.

Umfangreich sind auch die Schätze in der Kirchengeschichtlichen Sammlung zu sehen. Auf die dringend notwendige Sanierung des Kircheninnenraumes wird mit einem Spendenaufruf hingewiesen.

 
Startseite     Internet-Links     Impressum     Seitenanfang