Evangelische Kirchengemeinde Sankt Marien in Barth
  AKTUELLES
  Aktuelles / Berichte
  Archiv
  Gemeindebriefe
  Gottesdienste / Termine
  Konzerte
  Kirche und Turm offen

GEMEINDELEBEN
KIRCHENMUSIK
EV. KITA ST. MARIEN
ST. MARIEN-KIRCHE
GEMEINDEHAUS

LESECAFÉ
GEMEINDEBÜRO
FRIEDHOF
BIBELZENTRUM
BILDER-GALERIEN
ADRESSEN / KONTAKTE
AKTUELLES / BERICHTE

veröffentlicht am 13.12.2017
Weihnachtskonzert am 3. Advent
Unter dem Motto „Machet die Tore weit“ erklingen Chorwerke von Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann und Heinrich Schütz, sowie bekannte Weihnachtsweisen aus aller Welt.

Ausführende:

1. Violine: Andreas Otto
2. Violine: Michael Meyer
Viola: Christin Petersohn
Cello: Arne Petersohn
Bass: Christoph Uhland
1. Oboe: Shuijing Lin
2. Oboe: Mikhail Shimorin
Orgel: Jobst Zimmermann
Klavier: Dr. Norbert Kleinjohann

Barther Singkreis

Kinderchor St. Marien

Leitung: Katrin Bethke

Der Eintritt ist frei. Kollekte wird am Ausgang erbeten.


veröffentlicht am 05.12.2017
Öffnungszeiten des Bibelzentrums
Zum Jahresende gibt es geänderte Zeiten: Das Bibelzentrum in der Sundischen Straße 52 bleibt vom 24. bis zum 26. Dezember sowie vom 30. Dezember bis zum 1. Januar geschlossen.

In den Tagen vom 27. bis zum 29. Dezember ist das Bibelzentrum jeweils von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Ab dem 2. Januar 2018 gelten wieder die regulären Besuchszeiten.


veröffentlicht am 27.07.2017
Benefizkalender des Kirchbauvereins 2018
Benefizkalender Barth 2018„Barth heute“ – unter diesem Titel steht der neue Benefizkalender des Kirchbauvereins für das Jahr 2018. Mit einer Pause von einem Jahr gibt es nun für das kommende Jahr wieder einen tollen Begleiter durch das Jahr mit vielfältigen Ansichten unserer schönen Stadt Barth.

Bewusst sind in diesem Kalender altehrwürdige Gebäude und Straßen mit neuem Antlitz aber auch mit neuen Gebäuden abgebildet. Die Stadt verändert sich, bleibt aber doch immer ein Stück weit die alte.

Auch in diesem Jahr unterstützen Sie mit dem Erwerb des Kalenders direkt die Arbeiten zur Restaurierung unserer Kirche. Die Einnahmen werden nach der Deckung der Produktionskosten für die Unterstützung der Restaurierung eingesetzt.

Wir haben die große Hoffnung, dass im kommenden Jahr der große Schritt zur vollständigen Restaurierung begonnen werden kann, wenn es gelingt die noch fehlenden Mittel der Komplementärfinanzierung zur Bundesförderung aufzubringen.

Helfen Sie uns bei dieser großen Aufgabe und als Dank erhalten Sie mit dem neuen Kalender einen schönen Wegbegleiter durch das neue Jahr.


veröffentlicht am 27.07.2017
5. Barther Kirchbaufest am 10. September
Mit dem Tag des offenen Denkmals am 10. September steht wieder ein Kirchbaufest in unserer St. Marien Kirche auf dem Programm. „Macht und Pracht“ so lautet das diesjährige Motte dieses Tages. Wir wollen diesen Aspekt, der mit unserer Kirche in besonderer Weise in Verbindung steht, an diesem Tag mit einem vielfältigen Programm hervorheben.

Führung durch die St. Marien-Kirche

Gleichzeitig wollen wir an diesem Tag den Blick auf die erfreulichen Fortschritte bei der umfassenden Restaurierung unserer Kirche lenken und die bevorstehenden großen Restaurierungsarbeiten in unserer Kirche erläutern.

Bei thematischen Führungen, Vorträgen und Präsentationen wird dieses in vielfältiger Form möglich sein.

Auch in diesem Jahr wird wieder für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt und das Programm wird durch musikalische Akzente ausgestaltet.

Lassen Sie sich einladen, an diesem Tag dabei zu sein und ein umfangreiches und informatives Programm zu erleben.

Text und Foto: Konrad Lanz


veröffentlicht am 02.06.2017
Ev. Kita sucht Erzieherin oder Erzieher
Die Evangelische Kita St. Marien in Barth sucht zum nächstmöglichen Termin eine/ einen Staatlich anerkannte Erzieherin/ staatlich anerkannten Erzieher mit 30 Wochenstunden unbefristet.

Lesen Sie die komplette Stellenausschreibung bitte hier ...


veröffentlicht am 28.02.2017
Pastor Stefan Fricke eingeführt
In einem Festgottesdienst am 26. Februar wurde Stefan Fricke in der Barther St. Marien-Kirche in sein Amt als Gemeindepastor der Ev. Kirchengemeinde St. Marien eingeführt.

Pröpstin Helga Ruch und Dirk Gregor (KGR) führen Pastor Stefan Fricke in sein Amt in Barth ein.
Pröpstin Helga Ruch und Dirk Gregor (KGR) führen Pastor Stefan Fricke in sein Amt in Barth ein.

Pastor Stefan Fricke
Pastor Stefan Fricke auf der Kanzel in der St. Marien-Kirche


veröffentlicht am 28.04.2017
Konfirmation Pfingsten 2017
Am Pfingstsonntag, dem 4. Juni, werden 4 junge Menschen nach zweijährigem Konfirmandenkurs im Gottesdienst konfirmiert.

Sie sagten Ja zu ihrer Taufe und wurden gesegnet. Am 21. Mai, dem Sonntag Rogate (Betet), stellen sie sich in einem von ihnen mitgestalteten Gottesdienst der Gemeinde vor.

Es sind dies:

   Anna Sophia Dähn
   Alina Hoff
   Oskar Schwarz
   Björn Wichering


veröffentlicht am 26.04.2017
Luther in Barth
Die Ev. Kirchengemeinde St. Marien lädt zu einer Ausstellung der historischen Kirchenbibliothek ein. Die 1398 erstmalig erwähnte Bibliotheca Bardensis ist eine national und international bedeutende Sammlung wertvoller Handschriften, Inkunabeln und Drucke des 16. Jh. In ihrem Bücherbestand befinden sich zahlreiche Erstausgaben und frühen Drucke aus dem Werk von Martin Luther und anderer Reformatoren.

Auf der nördlichen Hochempore ist nun nach Abschluss der Restaurierungsarbeiten der Ausstellungsbereich vor der Biblio-thek wieder zur Besichtigung freigegeben. Ab sofort sollen dort einen ganzen Sommer lang, im monatlichen Wechsel, herausragende Exponate gezeigt und erklärt werden. Es gilt, Martin Luther als historische Persönlichkeit zu entdecken und die besondere Verbindung von theologischem Werk und Biographie nachzuvollziehen.

Information: „www.barthbibliothek.de

Öffentliche Führungen April bis Oktober mittwochs um 14 Uhr, 30 Minuten, Eintritt: 3 €, nördlicher Eingang der Kirche

Auf Anfrage sind Einzelführungen möglich, E-Mail: „info@barthbibliothek.de

Text: Dr. Varvara Disdorn-Liesen, Förderverein Kirchenbibliothek St. Marien Barth e.V.


„Hallo, ich bin Mini ...“
Kinderkirchenführer der St. Marien-Kirche in Barth

Bei vielen Führungen von Schüler- und Touristengruppen durch die Barther St. Marien-Kirche hat sich immer wieder gezeigt, dass gerade Kinder dem Kirchengebäude ein großes Interesse entgegenbringen - Warum ist die Orgel so groß? Warum stehen auf der Tafel da so viele Namen? Wie haben sie damals die Bilder an die Decke gemalt?

Diese Fragen werden von Erwachsenen bisweilen übergangen, leider oft auch deshalb, weil sie selbst keine Antwort auf die Fragen wissen. Auch bei traditionellen an Erwachsene ausgerichtete Kirchenführungen bleiben Kinderfragen manchmal unberücksichtigt. So bleibt bei vielen Kindern, die z.T. das erste Mal eine Kirche betreten, nach dem Besuch nur ein Fragezeichen stehen.

Auf Initiative von Barbara Müller (Lehrerin), Jennifer Lose (Gemeindepädagogin), Christhart Wehring (Pfarrer) und Bernd Rickelt (Fotograf und Layouter) ist dieser Zustand in Barth geändert worden und es ist ein Kirchenführer für Kinder erstellt worden.

Die Idee einer solchen auf Kinder zugeschnittenen Broschüre gibt es auch nderswo: Das Besondere an dem Barther Kinderführer ist jedoch, dass die Kirchen-Katze Mini durch das Gebäude führt (die auch in Wirklichkeit gern die Kirche aufsucht) und die einzelnen Gegenstände in der Kirche wie Altar, Orgel oder Taufbecken erklärt. Die Mischung aus professionellen Fotos von Bernd Rickelt und Katzen-Bildern, die sowohl von Schülern wie von Profis gezeichnet sind, machen hierbei den besonderen Reiz aus. Man kann sich leicht vorstellen, wie stolz die Schüler der evangelischen Grundschule sind, dass ihre Katzenbilder abgedruckt wurden.        Christhart Wehring


Broschüre über Sankt Marien-Kirche

Mit 72 Fotos auf 32 Seiten ist eine Broschüre der St. Marien-Kirche erschienen, von Bernd Rickelt FotoWebPrint fotografiert und gestaltet.

Gezeigt und mit Texten beschrieben werden neben Außen- und Innenansichten auch viele Details der Kirche.

Broschüre Barther St. Marien-Kirche

Umfangreich sind auch die Schätze in der Kirchengeschichtlichen Sammlung zu sehen. Auf die dringend notwendige Sanierung des Kircheninnenraumes wird mit einem Spendenaufruf hingewiesen.

 
Startseite     Internet-Links     Impressum     Seitenanfang